Samstag, 21. Dezember 2013

Die Drei Worte " Feind“ Schlüssel“ Egoismus“


Der Begriff "Schlüssel" funktionierte sehr gut, um die Iraner im Iran-Irak Krieg (1980-1988) zu betrügen.

Nun ist diese Komponente 24 Jahre nach dem Ende des Iran-Irak Krieges vom iranischen Regime auf die politische Bühne gebracht worden, um die Welt und die Regierungen der westlichen Länder zu betrügen.
Die anderen zwei Worte "Feind und Egoismus" werden verwendet, um die iranische Nation zu betrügen und sie weiter politisch zu unterdrücken.

Wenn man mit Weisheit und Scharfsinn und gemäß den Internationalen Menschenrechten und Vorschriften der Bürgerrechte, die iranische Islamische Republik sehen und betrachten will.

Wird man merken, dass in einem Land wie dem Iran, es Rechtschulen-Anhänger der vielen verschiedenen Religionen gibt, wie dem Islam (Rechtsschulen- Anhänger der sunnitischen Muslime und ihre Kulte wie Hanafi, Shafi'i, Hanbali, Maliki, sowie die Rechtsschulen- Anhänger der schiitischen Muslime und ihre Kulte wie Djafarie, Qranyan, Ahmadi-Ismaili, Ahl Haq, Aliullai, Mahdavi, Nezaryeh, Shaykhiyeh und Akbari, Zyedi, Mostalyeh).

Ferner gibt es Rechtsschulen-Anhänger der Christen und ihre Kulte wie Katholiken, Armenier und Evangelische, und zudem findet man Juden und Zoroastrier, Baha'i, Mazdaki ,Eyzadyan, Manichäismus und die Sik.
Ausserdem existieren die Anhänger der Sufismus Rechtsschulen und ihre Kulte wie Bktashyh, Naqshbandi, Tschashtyeh, Qaderieyeh und Erfanieyeh, usw.

Das Wort „islamisch“, ob sunnitischer oder schiitischer Islamismus, ist in der Republik verankert sowie es der Name „Islamische-Republik Iran oder Islamische-Republik Pakistan“ ist.

Bedeutet es, dass auf Grund der Bürgerrechte die Menschen, welche keine Muslime sind, seien es Schiiten oder Sunniten,  (ob eine Person oder eine halbe Million Menschen)  benachteiligt werden.

Zudem leben verschiedene Völker, wie Perser, Belutschen, Araber, Kurden, Lor, Turkmenen, Aserbaidschaner, Gilaki, Bakhtiari, Mazandarani, Talesh und Qashqai, Bakhtyari mit unterschiedlichen Kulturen im Land.


Zudem verschiedene Sprachen, wie Persisch, Belutschi-Baluchi, Gilaki, Kurdi, Arabi, Turkmani, Türki Azari, Laki, Taleshi, Delami, Bakhtyari; Armani, Ashuri, Hebri, Tati, Kaldani, Mandai, Georgi, insgesamt existieren 75 verschiedene Sprachen und Dialekte.
Die verschiedene Völker und Sprachen und Dialekte in Iran
Eine aus Politik und Religion gemischte Regierung bedeutet, den Weg zu einer Diktatur zu ebnen, in der die Rechte der Bürger mit Füßen getreten werden.
Betrachtet man die Funktion des iranischen Regimes während der Herrschaft der vergangenen fünfunddreißig Jahre, dann merkt man, dass das Regime in seinem Wesen ein Symbol von Unterdrückung und Täuschung ist, denn es herrschen Betrug und Korruption, Politischen Mord und Terror, Geschlechter Diskriminierung (Mann und Frau) Vergewaltigung von Häftlingen in Gefängnisse, sowie Hass, Bosheit, Sturheit und es gibt Unruhestifter im Namen der Religion.

Meine Absicht ist nicht, die großartige iranische Nation zu beleidigen, aber man muss sagen, dass das Erinnerungsvermögen der iranischen Nation schwach ist, und die Iraner vergessen Dinge schnell.

Sie (die Iraner) haben vergessen, was aus einem Regime wurde, für das 1979 das vorherige von ihnen gestürzt wurde, und wie sie mit ihren eigenen Händen das Grab für ihre Kinder vorbereitet haben!

"Der Paradies Schlüssel
Erinnerung: Wenn wir zurück in unsere Vergangenheit schauen, dann werden wir uns erinnern, dass während des achtjährigen zerstörerischen Iran-Irak Krieges, den die Machthaber der Islamischen Republik als "Heiligen Krieg" betrachteten, an jede Person, die zur Kriegsfront gehen wollte, eine Plakette abgegeben wurde.
Diese war das Symbol des „Paradies Schlüssels“, und es wurde ihnen gesagt, dass sie nach dem Tod mit Hilfe dieser Plakette ins Paradies eingehen würden.

Es waren sehr traurige und bedauerliche Zeiten mit solchen manipulierten Wegweisern, weil die auf teuflische Weise regierenden Mullahs und Ayatollahs, die seit 35 Jahren das Land regieren und es zu einer Hölle für die Menschen gemacht haben, damals den iranischen Kindern, die in den Krieg gingen, versprachen, dass sie nach dem Tod ins Paradies eintreten würden.

"Der Schlüssel zur Lösung der wirtschaftlichen und politischen Probleme"!!!
24 Jahren nach dem Ende des Krieges zwischen Iran und Irak und der sogenannten Paradies Schlüssel Vergabe an die Iraner, die in den Krieg gingen, hat nun der Kleriker und Präsident „Hassan Rouhani“, der selber ein Aushängeschild für politische und religiöse Ansichten von Ayatollah Khomeini und Diener der „Walayat Fagi“ Ideologie ist.

Durch einen weiteren Trick aus seiner Tasche einen Schlüssel genommen und versucht, mit dessen Verwendung, die iranische Nation ins Feld für einen anderen blutigen Krieg zu schicken.
 ......!!!!!???
........!!!??? 
Ohne Zögern und Zweifel glaube ich, dass der Schlüssel des Präsidenten, den er als Werkzeug zur Lösung der wirtschaftlichen Probleme erwähnt, ein Schlüssel zum Öffnen der Türe zur Hölle ist.
Mit dem die iranische Nation wird in die Tiefe von Armut, Unglück und Elend gestürzt.

Und Sie, liebe Brüder und Schwestern und Anhänger der Rechtsschulen der Schiiten, ob Sie wissen, dass die religiösen und politischen Ansichten von Ayatollah Ali Khamenei und der meisten Machthaber des Regimes aus den Überzeugungen der Gruppe "Hodjschatiyeh" kommen?

Ob Sie wissen, dass die religiöse Ideologie der "Hojtschatiyeh“ Gruppe auf der Grundlage basiert, dass "in der Welt Korruption, Zerstörung, Krieg und sektiererische religiöse Kontroverse verbreitet werden müsse"?

Ob Sie wissen, dass die Hojtschatiyeh Sekte glaubt „die Welt müsse in die Apokalypse geführt werden, bis nach ihrem Glauben der weise verborgene Imam „Mehdi“ aufersteht.
Nach seiner Auferstehung beauftragt er seine Mitkämpfer, zweidrittel die Weltbevölkerung umzubringen!?

Das Wort "Feind"
Die Regime und Regierungen, die keine soziale Basis und keine Unterstützung bei ihrem Volk haben, drehen sich ihre Überlebensmechanismen rund um einen selbst erfundenen Feind, wie das iranische Regime es tut, solche Regime glauben, wer ein Feindbild hat hält besser zu Sache.

Das Wort „Feind“, ist für die Regime Machthaber vom Anfang der Iranisch islamischen Revolution an, seit die Islamische Republik Iran gegründet wurde, ein profitables Konzept und Inbegriff für ihren politischen Alltag geworden.

Deswegen ist das erste Wort aus dem Mund der Regime Machthaber, wenn sie am Morgen aufwachen, Feind, Feind und nochmals Feind.
Aber der von den in Iran herrschenden Mullahs selbst erfundene und selbst ernannte Feind ist, ein Werkzeug in den Händen des Kleriker Regimes für Unterdrückung des iranischen Volkes.

Eine große Mehrheit der Menschen sind heute nach den 35 Jahren der Herrschaft der Islamischen Republik Regime Kritiker geworden.
Wenn die Regime Kritiker, die gegen die Inflation oder gegen die Trockenheit und den Wasserrückgang der Seen Haamon und Horumieh, der Flüsse Arvad, Karun, Zayendeh Roud, Karadj, oder gegen die Abspaltung eines Teils des Gebietes der Provinz Hormuzgan und deren Anschluss an die Provinz Fars auf die Strassen gehen und protestieren.

Dann wollen die Regime Kleriker und Vorbeter beim Freitagsgebet die Demonstranten sogleich einschüchtern, ergreifen das Wort und fordern, dass die Protestbewegungen beendet werden müssten, denn der Feind werde solche Demonstrationen und Kundgebungen ausnutzen!

Die letzte Aufforderung dieser Art war die des Vorbeters vom Freitagsgebet der Provinz Hormuzgan, dem Kleriker „Gholamali Naiemabadi“ am 18 Oktober 2013.

Der vom Regime selbst erfundene Feind ist in den Händen des Regimes seit 35 Jahren ein Werkzeug zur Unterdrückung der Iraner und ein Hindernis auf dem Wege zum Fortschritt.

"Egoismus, Misstrauen
In den Tagen, als die Regierung des iranischen Präsidenten Hassan Rohani versuchte mit den 5+1 Ländern und den UNO Vertretern die lähmenden Sanktionen, die gegen das iranische Regime verhängt sind, durch politische Gespräche zu beseitigen.

Versuchten der oberste Regime Führer Ayatollah Sayed Ali Khamenei und die radikalen Hardliner diese politischen Gespräche und Verhandlungen zu blockieren.

Dies geschah, obwohl der Regime Präsident vor diesen Verhandlungen gesagt hatte, dass ihm vom obersten Führer Khamenei erlaubt worden sei, die politischen Verhandlungen mit den fünf ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates plus Deutschland eigenmächtig zu führen.

Der Regime Führer Ayatollah Ali Khamenei, hatte in einer Rede am 14. Oktober in der Armee Universität Märtyrer „Sattari“ anlässlich des Offiziers Epaulette, die USA als egoistisches und unglaubwürdiges Land bezeichnet, dem man mit  Misstrauen begegnen müsse.

Erster Punkt: Hier stellt sich die Frage, nach Khameneis Ansicht von Geografie, nämlich von wo bis wo die Länge und Breite von Egoismus, Unglaubwürdigkeit und Misstrauen reicht, und mit welchen Kriterien und auf welcher Grundlage er diesen Begriff definiert?
Herr Khamenei, ob du nicht derjenige bist, der sich als Führer der muslimischen Welt betrachtet?

Aber die Sunnitischen Muslime (etwa eine Milliarde Menschen) schenken dir keinerlei Beachtung, sie lehnen deine Art und das Verständnis vom Islam ab.
Sogar die Regierungen der islamischen Länder wie Ägypten, Indonesien, Malaysia, Oman und ebenso Georgien.

Den iranischen Staatsbürgern, die als Touristen in diese Länder reisen wollen, wird die Einreise verboten, weil die Obengenannten Regierungen befürchten, die iranischen Touristen sind Regime Agenten, und sie seien Unruhestifter und Provokateure der Schiitischen Rechtsschulen.

Herr Khamenei, ob Sie nicht derjenige sind, der glaubt, besser als alle anderen Abrahamitischen Religionen (Sunnit- Muslime, Christentum und Judentum) zu sein?

Dein Regime erlaubt sogar den Sunnitischen Muslimen nicht, die als ungefähr fünfunddreißig oder 40 Prozent (es gibt keine genaue Statistik, weil iranischen Regime erlaubt keine Befragungen) der iranischen Bevölkerung ausmachen, eine Moschee in Teheran zu bauen!
Aber dein Regime hat innerhalb die vergangen dreißig Jahre mehrere hunderttausend Schiiten, aus zentralen Gebieten des Iran, in sunnitischen Gebiete umgesiedelt und dort hunderte schiitischen Moschee gebaut hat!
Rund um den Iranische Grenze leben Sunniten

Herr Khamenei, ob du nicht der bist, der irgendwo in Iran an Orten, zu denen du einen Ausflug gemacht und gerastet hast, für dich einen „Qadamgaa“ (Fuss Schrein) gebaut hast?
Ob du nicht der bist, der durch solch egoistische Ambitionen es seinen Schmeichlern erlaubt, hunderte Millionen Touman (Iranische Währung heisst Touman) in ihre eigenen Taschen zu stecken, damit sie zu diesem staatlichen Diebstahl schweigen?


Die beiden Bilder: zwei  Raststätten von Khamenei in "Dezli" im iranischen Kurdistan, die von Regime Schmeichlern zu einem Schrein gemacht worden sind.


Ob du nicht der bist, der sich in alle politischen und militärischen, wirtschaftlichen, religiösen und kulturellen  Angelegenheiten und in die der Medien einmischt?
Herr Khamenei, ob du nicht der bist, der sich in die Angelegenheiten der Exekutive, Judikative und Legislative  einmischt?

Ob du nicht der bist, der sich an der Kammer der islamischen Nationalversammlung (Majles Shoura Islami) in die Angelegenheiten einmischt, obwohl alle diese Volksvertreter durch den Wächterrat (ein Klerikern Kammer) ausgesucht und nachher vom Volk gewählt worden sind?

Aber wenn sie das Volk mit einer Kleinigkeit befriedigen wollen, du sofort durch eine sogenannte Regierungsverordnungsbefehl (Hokm Hokumati) ihre vorliegenden Vorschläge im Parlament zu blockieren.
Ob, sind nicht die iranische Nationalstaatskasse und die Schatzkammer zur Aufbewahrung in die Hände der iranischen Regierung gegebene Gegenstände, deren wirklicher Eigentümer das iranische Volk ist?

Aber die von dir ernannten und eingesetzten Vorbeter beim Freitagsgebet in den Missionsgebieten der Provinzen, Städte und Dörfer von Iran sind Plünderer des nationalen Eigentums, und du informierst die Menschen über den Diebstahl nicht, und geben keine Rechenschaft ab.

Eine Person stahl 3 Mrd.US-Dollar aus der Schatzkammer und von den Staatseinnahmen. Nun lebt diese Person mit diesem gestohlenen Geld in Kanada.
Als der Diebstahl bekannt wurde, haben Sie, Herr Khamenei, am 3.10.2011 gesagt, dass „die Presse und die Staatsbürger über diesen Diebstahl nicht weiter sprechen und Fragen stellen dürfen.

Ob Sie, Herr Khamenei, Angst hatten, wenn gegen eine hochrangige Person (Mahmoud Reza Khavari), die in diesen Diebstahl involviert war und nun in Kanada lebt, ein Verfahren eröffnet würde, dann auch dein Diebstahl ans Licht käme?
Bild: Mahmoud Reza Khavari, ehemaliger Geschäftsführer der iranischen Bank Melli (National Bank). Er flüchtete mit 3 Mrd. US Dollar aus Iran nach Kanada und lebt dort nun wie ein König.

Herr Khamenei, ob du nicht die Person bist, die vor der sogenannten islamischen Revolution im Jahre 1979 einige Zeit (237 Tage) in der Provinz „Belutschistan“ in der Stadt „Iranshar“ (Phareh) lebte, und nicht genügend Geld hatte und deshalb für den Kauf von Lebensmitteln ein Darlehen nehmen musste?

Aber heute bist du der reichste Mensch in die Welt, und dein Vermögen besteht aus über 95 Milliarden US Dollar!

Obwohl du nun ein schrecklicher Milliardär geworden bist, hast du bis zum heutigen Tag deine damaligen Darlehen an die Leute von „Iranshar“ noch nicht zurück gezahlt.
Ich kenne persönlich einen Belutschen (Haji I A), der dir damals im Jahre 1979 Geld geliehen hatte.

Als ich 12 Jahre alt war, habe ich dich oft persönlich gesehen, weil die Wohnung von mein Bruder damals gegenüber der alten schiitischen Moschee von Iranshar stand, aber weder ich noch andere dachten damals nicht (niemand hatte das gedacht sogar du selber), dass du eines Tages der absolute und schreckliche Herrscher und Diktator von Iran wirst.
Bild: Die autoritären Führer von islamischem Regime Iran, im Exil in Iranshar
am Jahre 1979, es waren die Tage, dass er ein Geistlicher
niederen Ranges, ein armer und gewöhnlicher Khamenei war.
Herr Khamenei, ob Sie sind nicht die Person, die den Sessel der Führungsposition in Iran seit 25 Jahren besetzt.
In dieser Position müssten Sie in Wahrheit ihre politische Neutralität wahren, und sich als jemand verhalten, der nur Recht und Gerechtigkeit gegenüber allen Menschen ohne Ausnahme aufrecht erhalten sollte.

Aber Sie haben für sich in der Verfassung die Stelle eines rücksichtslosen- Mörderischen Kaisers oder König geschaffen wie Mittelalter Zeiten und die staatlichen Mord und Hinrichtung Maschinerie dein Regimes beschleunigt, und haben die Nation als Insider und Außenseiter definiert?

Khamenei Heutzutage…..!!!
Vom 15 Juni 2013 als Hassan Ruhani iranischer islamischen Regimes Präsidenten Amtsübernahmetag bis heute 20 Dezember 2013 fast dreihundert Menschen in Iranischen Gefängnissen würden hingerichtet wurden.
………………………………………………………………………….........Die Zahl der Hinrichtungen seit den Scheinwahlen beträgt inzwischen 308.
Das iranische Regime hat 55 Gefangene in 10 Tagen hingerichtet, dazu gehören 20 politische Gefangene.6.November: Wellen von Hinrichtungen breiten sich im ganzen Iran aus.
Keine Region des Landes ist vor der Brutalität und der Unterdrückung der mörderischen Herrscher sicher. Allein in den letzten 10 Tagen wurde über folgende Hinrichtungen berichtet.

Am 26. Oktober wurden in der Stadt Zahedan 16 Belutschen, die politische Gefangene waren, hingerichtet. Am gleichen Tag wurde ein Belutsche, auch politischer Gefangener, im Gefängnis von Hamedan erhängt.

Ein anderer Belutsche, auch er politischer Gefangener, wurde am darauffolgenden Tag im Barsiloun Gefängnis von Khorram-Abad hingerichtet.
………………………………………………………………………..

Und iranischen Polizei und sicherheits......!!!!???


Viedo Clipe:

Herr Khamenei, Sie betrachten die iranische Nation, die in Wirklichkeit Eigentümer von öffentlichen Mitteln und der Schatzkammer des Landes ist, nicht als Vertrauten und Bevollmächtigten.

Warum sonst versuchen Sie die Namen einiger dieser Leute, die Milliarden von US Dollar aus iranischen Banken gestohlen haben, vor der Sicht der iranischen Bevölkerung versteckt zu halten?

Der zweite Punkt: Herr Khamenei, Sie sagen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika einerseits die Welt für die nationalen Interessen erpresst und gleichseitig ein Tributpflichtiger von Israel ist.

Ob solche Worte von jemandem, der sich als Führer einer Nation betrachtet, nicht von politischer Unreife und Unwissenheit über die Weltpolitik und den globalisierten Wirtschaftsmarkt zeugen und von einer Ignorieren der nationalen iranischen Interessen?

Herr Khamenei, in der Weltpolitik und im Zeitalter der globalen Kommunikation und Technologie sind solche politischen und wirtschaftlichen Beziehungen von nationalen Interessen für jedes Land.
Herr Khamenei, durch großes Geschrei, Selbstmord, Fluchen, Beleidigungen, Bedrohung und Unruhe stiften erreicht man gar nichts.

Rahim Pour Azghadi :The revolution is already exported to 5 continent

Wenn es Amerika nicht gegeben hätte, wären Azeri Provinzen (Ost und West Aserbaidschan Provinz) und Gebiete im nördlichen Teil von Gilan, Mazandaran und Kurdistan im Zweiten Weltkrieg dem Iran, von der Sowjetunion weggenommen worden.
Russland hat dem Iran im Laufe der Geschichte grössten Schaden zugefügt.


Herr Khamenei, ob es nicht dein Regime ist, dass heute Russland schmeichelt? Und du bist bereit, alles an Russland zu geben, damit Russland seine eigene Position als Supermacht auf Kosten des Iran bewahren kann?
Dritter Punkt: Herr Khamenei, die herrschende Elite vom Amerika ist vom Volk gewählt (Präsident-Kongress-Senat-Repräsentantenhaus) bevollmächtigt.

Die Regierung von USA ist verpflichtet, ihre nationalen Interessen mit allen Mitteln zu verteidigen und zu gewährleisten.
Wie du zitierst, kann dies durch Erpressungen oder Tribut, politischen Druck oder Versöhnung, politische Gesprächen und „Absprache“ und Dialog geschehen.

Aber wenn politischer Druck, Dialog, Versöhnung und politische Gespräche und „Absprachen“ nicht funktionieren und sind erschöpft, dann ist die US Regierung verpflichtet, eventuell auch durch Krieg die nationalen Interessen zu verteidigen (wie Kriege und der Invasion in Somalia 90er, nach dem 11.9.2001 in Afghanistan und Irak usw.).

Herr Khamenei, die US Armee ist eine Berufsarmee. In USA werden die Menschen nicht mit militärischer und polizeilicher Gewalt und gesetzlichem Zwang fest genommen und in die Armee geschickt. In USA besitzen die Menschen relativ viel Autonomie.

Herr Khamenei, jeder Amerikaner meldet sich freiwillig bei der Armee, um eine Arbeitsstelle zu haben und seinen Lebensunterhalt zu sichern.
Die Leute erhalten ein monatliches Gehalt von mindestens 4 bis 5 tausend Dollar oder mehr. Sie wissen auch, dass sie als Soldaten in Uniform wahrscheinlich getötet werden.

Herr Khamenei, du weißt ganz genau, dass es in USA "Hokm Hokumati“(Führer Regel) nicht gibt, um Nationalversammlung, dem Senat und dem Kongresshaus zu diktieren, welche der vorgeschlagenen Rechtsvorschriften von sie blockiert.

Herr Khamenei, in USA herrschen keine persönlichen Vorlieben und Interessen, sondern das Repräsentantenhaus, Kongress und der Senat, Präsidenten sind die Staatsoberhäupter.
Herr Khamenei, in den USA das jährliche Haushaltsbudget sowie Einnahmen und Ausgaben der Regierung durch die“ Volksvertretern Nationalparlamente “Sen-Kong“ überprüft und überwacht werden.

Und wenn die an die Regierung gebundenen Ministerien und Organisationen einen einzigen Dollar an die nicht US Bürger geben wollen, müssen sie das Repräsentantenhaus über ihre Absichten informieren.
Es ist nicht so wie in deinem Regime, in dem nicht gefragt wird, wem und wann Geld vergeben wird, auch wenn dieses weltweit an terroristische und mörderische Organisationen geht. Niemand darf euch fragen, warum und wofür ihr Geld ausgegeben habt.

Herr Khamenei, der letzte Fall ist das Gesundheitsgesetz von US Präsident Hussein Barack Obama, das im letzten Monaten (Oktober 2013) das Repräsentantenhaus und der Präsident verabschiedet haben.
Es ist eine klares Beispiel dafür, dass in USA, das Gesetz die  Bereiche der einzelnen Departements der Regierenden im Land geregelt hat, das heißt, dass dort die persönliche Meinung nicht zählt, sondern das Gesetzt ist die politische Leitlinie, die Ordnung herstellt.

Der letzte Punkt: Herr Khamenei, ob du nicht weißt, dass der Wind mit der Zeit dein Regime davon fegen und zu Fall bringen wird, so dass von deinem Regime in Iran keine Spur mehr bleiben wird?

Wenn du es weißt, aber absichtlich Selbsttäuschung und Unwissenheit vorgibst, dann wird es schwierig für die Zukunft, denn ohne direkte, klare Gespräche-besonders mit USA-um die Atomfrage zu lösen, ist es nicht nur schwierig, sondern es ist unmöglich und absurd, dass die wirtschaftlichen Sanktionen aufgehoben werden.

Die Schlussfolgerung ist daher, dass Sie, Herr Khamenei, der egoistische, unglaubwürdigste Führer eines Landes bist, dem man Misstrauen entgegen bringen muss.

Herr Khamenei, schauen Sie zu Ihrem eigenen Kragen, denn solche Menschen wie du, die selber Spekulanten sind, haben nach den sozialen Normen jeder Gesellschaft nicht das Recht, mit Absicht einen anderen Spekulanten zu bestrafen.

Jedenfalls von den Gründern und Führern der islamischen Republik nur, die abstürzt-Motive auf beide Seiten der iranischen Regime Medaille geschnitzt haben.

Seit 35 Jahren spucken die politischen Herrscher in Iran immer über ihren Kopf, doch am Ende kommt die Spucke einmal auf ihre eigenen Köpfe und Gesichter zurück.

hd saditsch


Saditsch.hd@gmil.com

Samstag. 21.12.2013











1 Kommentar:

  1. Die rückständige und noch immer gegenwärtige Kulturstufe der Menschheit basiert auf dem künstlichen Archetyp Jahwe = Investor (jahwistische Schicht des alten Testamentes), der nachträglich vom künstlichen Archetyp Elohim = Kapitalismus (priesterliche Schicht) mit der verzweifelten Absicht im kollektiv Unbewussten verfestigt wurde, die Menschheit durch die bittere Erfahrung immer neuer zwangsläufiger Kriege (Wahnsinn mit Methode) zu der Erkenntnis zu bringen, wie die Makroökonomie zu gestalten ist, damit die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen über leistungslose Kapitaleinkommen beendet wird (Erlösung). Damit wurde der Krieg zum Vater aller Dinge, aber aus Schaden soll der Mensch schließlich klug werden. So hat sich mittlerweile in der katholischen Priesterschaft herumgesprochen, dass Frauen nicht „sündiger“ sind als Männer, während der islamischen Priesterschaft diese Einsicht noch etwas schwer fällt. Auf der anderen Seite akzeptieren die Allah-Gläubigen (der Prophet Mohammed machte mit dem Koran den heute für Juden und Christen „ersten“ Schöpfungsmythos wieder rückgängig) eher als die Gottesgläubigen, dass das Finanzkapital (Eva) dem Sachkapital (Adam) keinen leistungslosen Kapitalgewinn (Frucht vom Baum der Erkenntnis) abfordern darf. Die Entscheidung, welche Priesterschaft die „klügere“ ist, steht also noch aus. Doch wenn die Priester den Sinn ihres anfänglichen Schöpfungsmythos wieder verstanden haben, dürfen wir zuversichtlich hoffen, dass beide Priesterschaften endlich aus ihren Träumen erwachen.

    Die Rückkehr ins Paradies

    AntwortenLöschen